Herzlich willkommen auf der HP von Tanja Siegmann

 

m&i Fachklinik Ichenhausen

Es bedurfte aller Anstrengung, Tanja aus der Schmieder-Klink heraus zu bekommen. Durch unermüdlichen Einsatz von ihrer Schwester Gitte ist dies schließlich gelungen.

 

Tanja wurde in die Rehaklinik nach Ichenhausen verlegt.


Ein Mensch erwacht zum Leben! Auch wenn dies nur sinnbildlich - insbesondere im Fall Tanja - zu verstehen ist, so ging es Tanja Tag für Tag sichtbar besser.

Nicht zu vergessen, der andauernde Besuch von Tanjas Freunden und Bekannten haben ebenso dazu beigetragen.

 

 

Immer an meiner Seite - Petra und Jürgen

 

 

Nun ist in Deutschland ja alles "wunderbar" geregelt und wenn die Krankenkasse keine Lust mehr hat die Kosten für eine weitere Rehamaßnahme zu übernehmen, so können die Verantwortlichen den Patienten binnen 14 Tagen an der Rezeption der Rehe-Klinik übernehmen.

Nochmal: Nicht weil die Reha-Klinik den Patienten nicht mehr will, sondern weil die Krankenkasse KKH Allianz nicht mehr bereit ist, die Kosten für den Aufenthalt in der Reha-Klinik zu tragen.

 

Damit standen wir erneut vor einem größeren Problem: Wo hin mit Tanja ???    

Ein Pflegeheim ???     Geht gar nicht !!!

 

Hin oder her, es musst innerhalb von 14 Tagen eine Entscheidung getroffen werden: Pflegeheim oder Pflegegruppe?

Wir waren der Meinung, die bessere Alternative ist die Pflegegruppe.

 

Tanja - mein Kommunikationswerkzeug [-cartcount]